Das Projekt

Die Neubausiedlung «Spycher» im aargauischen Gränichen setzt sich aus insgesamt zehn Häusern zusammen. In vier Gebäuden stehen jetzt in der 1. Etappe 29 Wohnungen mit 3.5 bis 4.5 Zimmern zur Vermietung. Das Projekt an der Lochgasse zeichnet sich durch seine zurückhaltende und ebenso moderne wie effektive Architektur aus.Mit ihren extensiv begrünten Flachdächern schaffen die einladenden Bauten eine unmittelbare Verbindung zur Natur – das nächste Waldstück liegt nur einen Steinwurf entfernt. Schon im Altertum wusste man um die Attraktivität der Wohnlage: Bei der Erstellung der Neubauten kamen die Strukturen eines Dorfes aus der mittleren Bronzezeit zum Vorschein; laut den Archäologen ein schweizweit einzigartiger Fund. Bis heute präsentiert sich der Standort als überaus vorteilhaft. Dies nicht zuletzt aufgrund seiner ruhigen Lage. Im Zentrum der Siedlung steht ein gut ausgestatteter Spielplatz, auf dem sich Kinder austoben können. Zwischen den einzelnen Häusern finden sich
schön gestaltete Grünflächen mit Blumenwiesen und geschmackvollen Gehölzen. Diese freien Flächen bescheren Ihnen nicht nur eine hohe Lebensqualität, sondern verleihen dem Ensemble auch viel visuellen Raum. Ebenfalls zum Projekt «Spycher» gehört eine unterirdische Einstellhalle.

2. Etappe – Bezugstermin 1. November 2019
Die Häuser der 2. Etappe E, F, G, H, I und K sind mit 80 1½-, 2½-, 3½- und 4½-Zimmer-Wohnungen ausgebaut. Im Wohnhaus G sind sie als Mietwohnungen konzipiert und liegen auf 4 Geschossen. Wohnhaus H und I mit 40 Wohnungen werden von der Domum Wohnbau Genossenschaft als Alterswohnungen konzipiert und liegen auch auf 4 Geschossen. Pro Mehrfamilienhaus hat es einen Disponibelraum. Die Tiefgarage beinhaltet 142 Plätze und erschliesst die Lochgasse sowie auch den Lochweg.